ÜBER UNS

 

45 Jahre Tanzsportclub Finkenheerd e.V.

 

 

 

In diesem Monat stellen wir keine Tanz – und Sportgruppen unseres Vereins vor.

Am 12.09.2020 hätten wir unsere große Tanzshow zum 45- jährigen Bestehen unseres Vereins gezeigt. Wie viele andere Veranstaltungen in der „Corona- Zeit“, mussten auch wir unsere Tanzshow absagen.

Zwei Jahre Planung und Vorbereitung stecken in unserer Show. Es gab viele kreative Prozesse und Phantasien, die zum endgültigen Programm führten. Neue Ideen wurden eingefügt, andere wieder verworfen oder Tänze im Programmablauf versetzt.

Bei der Planung wurde auch berücksichtigt, wie alt unsere Tänzerinnen zum Zeitpunkt des Programms sind. Bei diesem Programm wollten wir wieder, dass unsere Gruppen auch gemeinsame Projekte haben ( jung und alt …). Wir gestalten gern Programme, die alle Zuschauer ansprechen. Und wir wollen auch zeigen, dass man nie zu alt ist, um zu tanzen.

Die richtige Musik zu finden, ist auch nicht so einfach. Sie muss unsere Übungsleiterinnen inspirieren und im Ganzen beim Publikum Emotionen erzeugen.

Zu einer grossen Show gehören natürlich auch Kostüme. Wir haben einen grossen Fundus. Es stecken so viele Erinnerungen in jedem Kostüm. Bei 45 Jahren kommt schon Einiges zusammen. Welche Kostüme können umgearbeitet werden? Welche „alten“ Kostüme setzten wir als Erinnerung für ehemalige Tänzerinnen ein. Welche Kostüme entsprechen dem Zeitgeschmack und passen zum Tanz? Natürlich müssen unsere Kostüme auch bühnenwirksam sein.

Dann gibt es viele weitere Fragen zu klären. Wie heisst unsere Tanzshow? Wer hilft uns hinter der Bühne ? Wo sind die Auf- und Abgänge bei jedem Tanz? Welche Frisuren bekommen unsere Mädels? Wir könnten noch viel mehr aufzählen.Wer erstellt das Layout für das Plakat und Programm? In diesem Jahr hat es Linda Brummack entworfen. Wer führt durch das Programm? Kim Lu Kutschbach, eine ehemalige Tänzerin, hat die Moderation geschrieben und hätte mit Valentin Franze durch unser Programm geführt.

Erste Absprachen haben wir mit der Technik des Friedrich-Wolf-Theaters getätigt. Die Techniker haben bei unseren letzten Bestehen unsere Tänze ins rechte Licht gerückt.

Das Catering im Theater ist natürlich auch sehr wichtig. Mitglieder aus unseren Sportgruppen, unter Leitung von Maren Schönherr, haben sich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Es ist schön, dass uns unsere Sportfrauen so toll unterstützen.

Es gibt noch so viel aufzuzählen.

Leider konnten wir ab 16.03.2020 – 08.06.2020 nicht trainieren. Das wirft unsere Tänzerinnen wieder ein großes Stück zurück. Ab Juni tanzen wir bis zum heutigen Tag im Freien. Die Gesundheit unser Mitglieder ist uns sehr wichtig. Auch wenn es nicht einfach ist, Die Bedingungen für das Tanzen sind auf dem Steinboden sind nicht optimal. Aber wir freuen uns, überhaupt tanzen zu können.

Zwei Sportgruppen sind seit Juni auf dem Sportplatz des SV Turbine Finkenheerd e.V. weiterhin aktiv. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren engagierten Übungsleitern Heike und Madlen Frohnsdorf sowie Maren Schönherr und bei unseren Mitgliedern der Sportgruppen, dass sie dieses Angebot so gut angenommen haben. Leider konnten wir für unsere Seniorensportgruppen noch keine andere Möglichkeit finden.

Um wieder auf unsere geplante Veranstaltung zu kommen. Wir haben eine grosse Tanzshow geplant. Unser Ziel ist es, auch für unsere Tänzerinnen ein tolles Erlebnis zu schaffen. Es ist schon etwas Besonderes auf einen grossen Bühne zu stehen, die viel zu bieten hat. Jede Gruppe hat mehrere Tänze einstudiert. Alle müssen sich viele Bewegungsabläufe merken. Es gehören viele Wiederholungen und Geduld dazu, bis eine Choreografie sitzt. Unsere Tänze wurden von unseren tollen Übungsleiterinnen und Gastchoreografen einstudiert. Eine bunte Mischung ist entstanden.

In unserer Vorbereitungszeit hatten wir die Unterstützung vieler Eltern und auch von Menschen, die kein Mitglied im Verein sind. Sie packen einfach mit an - nähen Kostüme, bauen Dekorationen, aktualisieren unsere Chroniken und helfen uns handwerklich. Dankeschön

Unser Vorstand darf nicht vergessen werden. An so manchem Dienstag, zur Vorstandsitzung, wurde nur über unser Jubiläumsjahr gesprochen und fleißig geplant – Dankeschön für eurer langjährige Arbeit.

Das Jahr 2020 ist bis jetzt anders gelaufen, als geplant. Wir mussten uns, wie viele andere Vereine auch, mit der neuen Situation beschäftigen.

Ab März 2020 hätten wir viele Auftritte gehabt. Einige Anfragen mussten wir schon vorher ablehnen. Schade. Auftritte sind eine kleine Anerkennung für unsere Tänzerinnen und die Übungsleiterinnen.

Schade, dass wir die Spannung und Vorfreude, die sich bis zu unserer Veranstaltung immer mehr gesteigert hätte, nicht erleben konnten. Der Moment, in dem sich der Vorhang öffnet, die ersten Takte erklingen und das Programm beginnt und der Schlussapplaus zu hören ist, kann man nicht beschreiben.

 

Wir hoffen , dass wir unsere Tanzshow im nächsten Jahr zeigen dürfen. Mit allen Emotionen, die dazu gehören.

 

Andrea Haushälter

Vorsitzende des TSC Finkenheerd e.V.

 

 

 




 

Unsere Geschichte

 

  • 1975 wurde die Tanzgruppe als Arbeitsgemeinschaft der POS Finkenheerd ins Leben gerufen

  • 1980 kam eine weitere Gruppe dazu

  • 1984 kommt eine dritte Tanzgruppe – die „Firebirds“ hinzu ....

  • 1991 erfolgt der Beitritt in den Finkenheerder Fastnachtsclub als eigenständige Abteilung

  • 1995 gründeten wir unseren eigenen Verein mit dem Namen:

     Tanzsportclub Finkenheerd e.V. (TSC Finkenheerd)

 

Zur Zeit hat der Tanzsportclub Finkenheerd e.V. etwa 200 Mitglieder aller Altersgruppen ( 3 – 80 Jahre ).

 

 

 

Im Verein trainieren:

 

  • 7 Kinder- und Jugendtanzgruppen sowie

  • 1 Frauentanzgruppe
  • 1 Seniorenstepptanzgruppe (Golden Steppladies)
  • 1 Gymnastikgruppe

  • 2 Aerobicgruppe

  • 2 Seniorensportgruppen

 

Diese Gruppen werden von 12 Übungsleitern betreut.

 

Der TSC ist Mitglied im Kreissportbund Oder-Spree e. V., im Landessportbund e. V. und im

Märkischen TurnerBund e. V.

 

 

Unsere Höhepunkte und Erfolge

 

  • 750-Jahrfeier in Berlin, Pioniertreffen in Karl-Marx-Stadt, Stadionrevue in Berlin, Grüne Woche in Berlin, ORB-Fernsehen „Hier steppt der Adler“, Tanzwoche in Eisenhüttenstadt, Stadtfeste, Brandenburgtag, diverse Sportveranstaltungen

  • alle 5 Jahre eine große Vereinsshow
  • Teilname an Landesmeisterschaften im DTB Dance des Märkischen Turnerbundes

  • seit 1996 mit vielen Landes- und Vizelandesmeistertiteln geehrt

  •  Dadurch erreichten wir die jeweilige Qualifikationen für das Bundesfinale im DTB Dance

  • Teilnahme am Bundesfinale des Deutschen Turnerbundes  in Simmern (1996), Dahn (1997 und 2001), Hamburg (1998), Wilhelmshaven (2000), Kreuztal (2003), Neubrandenburg (2004), Berlin (2005), Neuhausen, (2006), Wuppertal (2007)

 

Unser Vorstand

 

  • Andrea Haushälter – Vorsitzende

  • Reinhild Mlotzek – Stellvertreterin

  • Anneliese Blankenburg – Kassiererin

  • Silke Hartmann – Jugendwart

  • Marita Kellmann – Schriftführerin

  • Anndörthe Kalisch-Sambold - Öffentlichkeitsarbeit