ÜBER UNS

 

In diesem Jahr feiert der TSC Finkenheerd e.V. sein 45-jährigers Bestehen.

 Jeden Monat möchten wir unseren Verein mit seinen Gruppen, Übungsleitern und den Vorstand vorstellen.

  In diesem Monat stellt der TSC Finkenheerd e.V. die Tanzgruppe „ Saphir“ vor und wir haben DANKE gesagt.

 

 

Saphir

 

Wir sind neun Mädchen im Alter von 18 bis 20 Jahren und wir tanzen in der Gruppe „Saphir“.

Alle Tänzerinnen dieser Gruppe sind schon sehr lange dabei. Unser neues Team hat sich aus der Gruppe „Jaspis“ und „Larimar“ gebildet.

 Die Gruppe „Saphir“ bildete sich aus den beiden Einzelgruppen, die sich dezimiert hatten weil neue Herausforderungen ( z.B. Auslandsreisen für 1 Jahr nach Amerika und Kanada – leider verkürzt durch die Corona-Pandemie ) auf unsere Mädchen gewartet haben. Fast alle haben schon die Schulzeit hinter sich und befinden sich in einer Ausbildung oder suchen Perspektiven für ein Studium oder den zukünftigen Beruf. So ist eben das Leben. Deshalb haben wir diesen neuen gemeinsamen Weg eingeschlagen und zwar wieder sehr erfolgreich. Wir brauchten zwar eine gewisse Zeit um wieder ein tolles Team zu werden, denn jede Gruppe hat seine eigne Dynamik und Leistungsstärke.

Doch bevor wir eine neue Gruppe wurden, standen wir schon gemeinsam auf der Bühne mit unseren Tänzen „Candyman“ , „Emotions“ und „Steps“.

Das wirklich schöne an unserer „Mischung“ ist, dass wir viel voneinander lernen können und jeder Einzelne etwas besonders gut kann. Da helfen wir uns natürlich gegenseitig. Natürlich sind wir alle sehr ehrgeizig und möchten unsere Tänze schon perfekt zeigen. Unsere Trainerin ist Andrea Haushälter, die von Silke Hartmann unterstützt wird. Sie sorgt dafür, dass wir in jeder Übungsstunde eine gutes Grundlagentraining absolvieren , denn das ist das A und O für alle Tänzerinnen. Sie bindet uns im Training und bei der Suche nach neuen Tänzen ein. Auch auf unsere Wünsche bei Musikauswahl geht sie ein. Bei den Kostümwünschen sind wir schon ganz schön anspruchsvoll geworden. Aber wir finden gemeinsam einen Weg, um das richtige Kostüm auszuwählen – den das Kostüm muss den Charakter des Tanzes unterstützen.

 Unser Lieblingstanz ist die „Spieluhr“. Die Kostüme gefallen uns sehr und dieser Tanz muss mit viel Körperspannung, Eleganz und Grazie getanzt werden.

 Besonders gern fahren wir ins Trainingslager nach Blossin. Das bedeutet immer wieder: neue Herausforderungen, neue Schritte und Elemente neue Choreografen und neue Tänze.

Da wir aber sehr sehr gern und mit Begeisterung tanzen, kennen wir keine Müdigkeit sondern gehen bis an unsere Grenzen. Der Erfolg ist dann der schönste Lohn.

Vier Tänzerinnen unserer Gruppe arbeiten selbst schon als Übungsleiterinnen. Diese Erfahrung und Herausforderung ist enorm aber macht auch viel Spass. Es ist schön zu sehen, wie sich die jüngeren Tänzerinnen entwickeln. Dabei haben wir aber immer die Hilfe und Unterstützung durch Andrea.

Ab März wurden wir etwas ausgebremst durch die Corona - Krise. Ein richtiges Training fehlte uns und war durch die Kontaktbeschränkungen nicht möglich. Ab Mitte Juni durften wir endlich wieder zusammen tanzen - „Tanzen im Freien“. Wir haben das Beste daraus gemacht. Leider konnten wir nur ansatzweise unsere Tänze wiederholen und viel Spass miteinander haben. Ab Mitte September ging es endlich mit einem normalen Training in unserem Tanzraum weiter.

Richtig traurig sind wir aber darüber, dass unsere Jubiläumsveranstaltung mit den vielen neuen Tänzen und Kostümen vorerst nicht stattfinden kann. Denn die „Großen“ sind u.a. im Programm immer ein Highlight.

Doch auch hier wird sich hoffentlich ein Weg finden.

 

Vanessa Bernstein (Tänzerin und Übungsleiterin)

P.S. Leider müssen wir wieder 4 Wochen pausieren.

 

Ohne Kunst, Musik und Tanz wird es still.Denn für uns ist Tanz, unsere Welt.

 

 

 

 

45 Jahre Tanzsportclub Finkenheerd e.V

 

Ein kleines Dankeschön

 

 Es gibt so viele Dinge,

 die man nicht mit Geld bezahlt,

wohl aber mit einem Lächeln,

 einer Aufmerksamkeit, einem

 

Danke“

 

 Wir hatten uns für unser Jubiläumsjahr viel vorgenommen. So sollte es, wie alle 5 Jahre, ein Festprogamm im Friedrich-Wolf-Theater in Eisenhüttenstadt geben. Die kleinen und großen Tänzerinnen hatten fleißig geübt, die Programmgestaltung war abgeschlossen, die Kostüme waren auch fast fertig und alle freuten sich schon darauf. Ja und dann.......CORONA.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Aber wir wollen trotzdem noch etwas sagen: DANKE

Viel Mühe und Fleiss steckte in den Vorbereitungen. Doch 45 Jahre Vereinsarbeit – Tag für Tag und Jahr für Jahr - das ist das wirklich „Grosse“.

Unser Vorstand und die vielen Übungsleiterinnen, die ihre Freizeit für unseren Verein sondern für alle sportbegeisterten Bürger unseres Ortes und zum Teil auch der Amtsgemeinde geopfert haben, gebührt für ihre ehrenamtliche Arbeit und für ihr Engagement Dank und Anerkennung.

Wir hatten nicht nur für sie, sondern auch für unsere Mitglieder viele Überraschungen geplant.

Es sollte nicht sein.

Aber wir wollen uns nicht unterkriegen lassen, denn es gibt viele Menschen, die noch größere Kämpfe durch Corona austragen müssen.

Wir sagen allen Mitgliedern , die uns viele Jahre und sogar Jahrzehnte begleitet haben und uns auch jetzt die Treue halten , herzlichen Dank. Deshalb gab es für alle Mitglieder eine Tasche und für alle Tanzkinder einen Rucksack.

Für unsere Vorstandsmitglieder, ehrenamtlichen Übungsleiterinnen und den fleissigen Helfern haben wir zwei kleine Dankeschönveranstaltungen organisiert.

Ehrenurkunden des TSC Finkenheerd e.V. erhielten: Linda Brummack, Edeltraud Jammer, Gabriele Helms, Patrice Kloschinski, Christel Schlabe, Anja Scharlei, Martin Scharlei, Volker Scharlei.

Mit derEhrenurkunde des TSC wurden für langjährige Übungsleitertätigkeit und für ihr besonderes Engagement und ihre Einsatzbereitschaft : Vanessa Bernstein, Antonia Begerow, Lea Burmeister, Lilli Hartmann, Helen Feichtinger, Luise Schlenther ausgezeichnet. Unsere angehenden ÜL.: Alexis Mende und Caroline Petersen erhielten ein süsses Dankeschön.

 

Auszeichnungen durch den Kreissportbund Oder-Spree:

 

Ehrenurkunde: Golden Steppladies (Sabine Czarnecki, Gabriele Helms,Anndörthe Kalisch, Marita Kellmann, Irmgard Kramer, Reinhild Mlotzek, Marlis Ritschel, Karin Schneider, Doris Selig, Elfriede Vetter, Henny Walter

 

Ehrennadel in Bronze:

Reinhild Mlotzek, Silvia Tettweiler, Michael Jammer

 

Ehrennadel in Silber:

 Heike Frohnsdorf, Madlen Frohndorf, Silke Hartmann, Anndörte Kalisch,Maren Schönherr, Bärbel Werner

 

Auszeichnungen durch den Landessportbund Brandenburg:

Ehrenurkunde des LSB: Anneliese Blankenburg

Ehrennadel ( Bronze ) des LSB: Marita Kellman

Ehrennadel ( Silber ) des LSB: Andrea Haushälter

 

Herzliche Glückwünsche an alle Ausgezeichneten

Tanzsportclub Finkenheerd e.V.

 


 

Unsere Geschichte

 

  • 1975 wurde die Tanzgruppe als Arbeitsgemeinschaft der POS Finkenheerd ins Leben gerufen

  • 1980 kam eine weitere Gruppe dazu

  • 1984 kommt eine dritte Tanzgruppe – die „Firebirds“ hinzu ....

  • 1991 erfolgt der Beitritt in den Finkenheerder Fastnachtsclub als eigenständige Abteilung

  • 1995 gründeten wir unseren eigenen Verein mit dem Namen:

     Tanzsportclub Finkenheerd e.V. (TSC Finkenheerd)

 

Zur Zeit hat der Tanzsportclub Finkenheerd e.V. etwa 200 Mitglieder aller Altersgruppen ( 3 – 80 Jahre ).

 

 

 

Im Verein trainieren:

 

  • 7 Kinder- und Jugendtanzgruppen sowie

  • 1 Frauentanzgruppe
  • 1 Seniorenstepptanzgruppe (Golden Steppladies)
  • 1 Gymnastikgruppe

  • 2 Aerobicgruppe

  • 2 Seniorensportgruppen

 

Diese Gruppen werden von 12 Übungsleitern betreut.

 

Der TSC ist Mitglied im Kreissportbund Oder-Spree e. V., im Landessportbund e. V. und im

Märkischen TurnerBund e. V.

 

 

Unsere Höhepunkte und Erfolge

 

  • 750-Jahrfeier in Berlin, Pioniertreffen in Karl-Marx-Stadt, Stadionrevue in Berlin, Grüne Woche in Berlin, ORB-Fernsehen „Hier steppt der Adler“, Tanzwoche in Eisenhüttenstadt, Stadtfeste, Brandenburgtag, diverse Sportveranstaltungen

  • alle 5 Jahre eine große Vereinsshow
  • Teilname an Landesmeisterschaften im DTB Dance des Märkischen Turnerbundes

  • seit 1996 mit vielen Landes- und Vizelandesmeistertiteln geehrt

  •  Dadurch erreichten wir die jeweilige Qualifikationen für das Bundesfinale im DTB Dance

  • Teilnahme am Bundesfinale des Deutschen Turnerbundes  in Simmern (1996), Dahn (1997 und 2001), Hamburg (1998), Wilhelmshaven (2000), Kreuztal (2003), Neubrandenburg (2004), Berlin (2005), Neuhausen, (2006), Wuppertal (2007)

 

Unser Vorstand

 

  • Andrea Haushälter – Vorsitzende

  • Reinhild Mlotzek – Stellvertreterin

  • Anneliese Blankenburg – Kassiererin

  • Silke Hartmann – Jugendwart

  • Marita Kellmann – Schriftführerin

  • Anndörthe Kalisch-Sambold - Öffentlichkeitsarbeit